Wir sind für Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Gastgewerbe DIE Ansprechpartner.
zurück

Neue App zu Arbeitssicherheit im Gastgewerbe

Die Südtiroler Tourismuskasse (STK) hat sich das Thema Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz als Schwerpunkt gesetzt. Eine App zur Arbeitssicherheit im Gastgewerbe ist ein weiterer Beitrag dazu. Die Handy-App wurde gemeinsam mit der Landesdirektion Bozen des nationalen Fürsorgeinstitutes INAIL entwickelt.

Von links: INAIL-Direktor Robert Pfeifer, STK-Präsident Remigio Servadio und STK-Vizepräsident Gottfried Schgaguler.

27.06.2017 - „Jeder Arbeitsunfall ist einer zu viel und Unfallverhütung ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensführung. Mit dieser App sollen Gastwirte und deren Mitarbeiter gleichermaßen über die Risiken am Arbeitsplatz aufgeklärt und dazu motiviert werden, die Aspekte der Arbeitssicherheit im Betrieb bewusst wahrzunehmen“, erklärt der Präsident der Südtiroler Tourismuskasse Remigio Servadio. Illustriert mit anschaulichen Bildern und Videoclips, gibt die App einen guten Überblick über die häufigsten Gefahrenquellen in den Arbeitsbereichen Küche, Service, Etage, Wellnessbereich und Hausmeistertätigkeit in Hotels und Gastbetrieben. „Wir als INAIL unterstützen sehr gerne Maßnahmen, die die Arbeitssicherheit in den Betrieben fördern und das Bewusstsein von Gastwirten und deren Mitarbeitern für die Erhaltung ihrer Gesundheit schärfen“, unterstreicht Robert Pfeifer, Direktor des INAIL Bozen.
Die App ist bereits der dritte Baustein der Aktion „Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz“ der Südtiroler Tourismuskasse. Gestartet wurde diese mit der Verteilung kostenloser Gesundheits- und Sicherheitsschuhe für Mitarbeiter sowie Unternehmer. Den zweiten Baustein stellt das Handbuch zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz mit eigener DVD dar. Dieses Handbuch und die DVD wiederum dienten als Grundlage für die nun entwickelte Handy-App.
Die für iOS (https://goo.gl/QML8fr) und Android (http://goo.gl/hnvFKE) verfügbare App „Arbeitssicherheit im Gastgewerbe“ steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Nutzer können die App in den drei Sprachen Deutsch, Italienisch und Englisch anwenden.


zurück